Payam Kamalvandi ist einer von drei AWO Mitarbeitenden, die das Offene-Ohr-Telefon der AWO betreuen.

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO

Ab sofort: Rat- und Hilfesuchende erhalten unter der Telefonnummer 0511 21978-1288 Unterstützung

Region Hannover. Die AWO Region Hannover bietet ab sofort den Sonderdienst „Das Offene Ohr-Telefon“ an. Unter der Telefonnummer 0511 21978-1288 können Ratsuchende anrufen, die schnelle Hilfe und Unterstützung während der Corona-Pandemie benötigen. In dieser Zeit ist es wichtig, direkte Kontakte zu meiden und nur in dringenden Angelegenheiten vor die Tür zu gehen. Das kann Sorgen bereiten und vor allem einsam machen. „Mit unserem neuen Angebot wollen wir den Menschen in diesen schwierigen Zeiten helfen und sie unterstützen“, betont AWO Vorstandsvorsitzender Burkhard Teuber. „Wir beantworten Fragen zu den Sozialleistungen, helfen bei Erziehungsfragen oder unterstützen in familiären Krisen.“ Die Sorgen, Nöte oder Ängste können vielfältig sein – das Offene-Ohr-Telefon der AWO bietet neben Beratung und Informationen die Vermittlung von Telefonpatenschaften an.

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO ist montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr erreichbar und mit AWO Mitarbeitenden besetzt, die die Hilfegesuche entgegennehmen und je nach Bedarf und Anliegen an die jeweiligen AWO Fachstellen weitervermitteln. Ratsuchende Menschen können dort ihre Telefonnummer und die Anschrift hinterlassen und werden von der für sie zuständigen AWO Fachstelle zeitnah zurückgerufen. 

Payam Kamalvandi ist einer von drei AWO Mitarbeitenden, die das Offene-Ohr-Telefon der AWO betreuen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Vom Hort zum Ganztag

Vom Hort zum Ganztag Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Nach 17 Jahren ist Schluss: Der AWO Hort in der Grundschule Alemannstraße hat sich jetzt mit einem kleinen Abschiedsfest von den Kindern verabschiedet. Es ist der erste AWO Hort, der schließen muss. Nach den Sommerferien gibt es...

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+