Experiment "Vulkan" - eine Mischung aus Essig, Backpulver, Farbe und Wasser bringt ihn zur Eruption. Der Stand der AWO Region Hannover bei der "11. Langen Nacht der Berufe" im Neuen Rathaus am Trammplatz.

AWO-Mitarbeitende informierten Schülerinnen und Schüler

AWO Region Hannover nahm an der „11. Langen Nacht der Berufe“ im Neuen Rathaus teil

Hannover. Die AWO Region Hannover hat heute an der „11. Langen Nacht der Berufe“ im Neuen Rathauses am Trammplatz teilgenommen. Die AWO Personalabteilung und der Fachbereich Kindertagesstätten informierten die Schülerinnen und Schüler über den Beruf des Erziehers / der Erzieherin. Thema des AWO-Stands: „Kinder sind kleine Forscher“. „Wir wollen aufzeigen, wie Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren heute in einer Kindertagesstätte lernen. Kinder sind ständig dabei, neues zu entdecken – sie sind neugierig, lernbegierig und lieben kleine Experimente“, erklärte Heike Rahlves, stellvertretende AWO Fachbereichsleiterin Kindertagesstätten (Foto, links).

Welche Experimente für Kinder interessant sind, das zeigten Erzieherinnen und Erzieher der AWO – die Besucherinnen und Besucher konnten selbst mit experimentieren und so mit ihnen ins Gespräch kommen. Außerdem erklärten die AWO Mitarbeitenden, wie der Alltag in diesem Beruf aussieht, wie hoch die Bezahlung ist und welche Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt. Die Ausbildungsbörse wurde von der Landeshauptstadt Hannover zusammen mit der Agentur für Arbeit Hannover und der Region Hannover veranstaltet.

Experiment "Vulkan" - eine Mischung aus Essig, Backpulver, Farbe und Wasser bringt ihn zur Eruption. Der Stand der AWO Region Hannover bei der "11. Langen Nacht der Berufe" im Neuen Rathaus am Trammplatz.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“

„Ich möchte, dass die Menschen sich hier wohlfühlen“ Region Hannover/ Hannover-Stöcken. Michel Görne leitet die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Freudenthalstraße der AWO Region Hannover. Der 32-Jährige ist Nachfolger von Cornelia Hau, die mehr als 20 Jahre die Einrichtung im Stadtteil Stöcken geleitet hat und Ende des Jahres in...

„Wir fühlen uns sehr willkommen“

„Wir fühlen uns sehr willkommen“ Region Hannover/Sehnde. In Sicherheit zu sein – das ist das Wichtigste für die rund 50 ukrainischen Frauen und Kinder, die seit kurzem im Hotel Sehnder Hof in Sehnde untergebracht sind, der neuen Flüchtlingsunterkunft, die von der AWO Region Hannover betrieben...

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben

Schulranzen an Kinder aus der Ukraine übergeben Region Hannover/Hannover-Mühlenberg. Etwa 20 aus der Ukraine geflüchtete Kinder haben heute einen Schulranzen im Internationalen Elterntreff in Mühlenberg erhalten. Weitere 180 Ranzen wird die AWO Region Hannover in den kommenden Tagen verteilen. Gespendet wurden sie von den rund 1.700 Mitarbeitenden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+