Experiment "Vulkan" - eine Mischung aus Essig, Backpulver, Farbe und Wasser bringt ihn zur Eruption. Der Stand der AWO Region Hannover bei der "11. Langen Nacht der Berufe" im Neuen Rathaus am Trammplatz.

AWO-Mitarbeitende informierten Schülerinnen und Schüler

AWO Region Hannover nahm an der „11. Langen Nacht der Berufe“ im Neuen Rathaus teil

Hannover. Die AWO Region Hannover hat heute an der „11. Langen Nacht der Berufe“ im Neuen Rathauses am Trammplatz teilgenommen. Die AWO Personalabteilung und der Fachbereich Kindertagesstätten informierten die Schülerinnen und Schüler über den Beruf des Erziehers / der Erzieherin. Thema des AWO-Stands: „Kinder sind kleine Forscher“. „Wir wollen aufzeigen, wie Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren heute in einer Kindertagesstätte lernen. Kinder sind ständig dabei, neues zu entdecken – sie sind neugierig, lernbegierig und lieben kleine Experimente“, erklärte Heike Rahlves, stellvertretende AWO Fachbereichsleiterin Kindertagesstätten (Foto, links).

Welche Experimente für Kinder interessant sind, das zeigten Erzieherinnen und Erzieher der AWO – die Besucherinnen und Besucher konnten selbst mit experimentieren und so mit ihnen ins Gespräch kommen. Außerdem erklärten die AWO Mitarbeitenden, wie der Alltag in diesem Beruf aussieht, wie hoch die Bezahlung ist und welche Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt. Die Ausbildungsbörse wurde von der Landeshauptstadt Hannover zusammen mit der Agentur für Arbeit Hannover und der Region Hannover veranstaltet.

Experiment "Vulkan" - eine Mischung aus Essig, Backpulver, Farbe und Wasser bringt ihn zur Eruption. Der Stand der AWO Region Hannover bei der "11. Langen Nacht der Berufe" im Neuen Rathaus am Trammplatz.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Über Liebe, Träume, Ziele und mehr…

Über Liebe, Träume, Ziele und mehr… Hannover. Ein Rap-Workshop mit 14 männlichen Jugendlichen endete jetzt mit einem Auftritt in der Berufsbildenden Schule am Goetheplatz. Die aus 13 Nationen kommenden Teilnehmer einer Sprachförderklasse im Alter von 16 bis 19 Jahren hatten sich zuvor eine Woche lang im...

Neuer interkultureller Chor

Neuer interkultureller Chor Hannover. AWO Mitarbeiterin Fatma Taspunar hat in Kooperation mit dem Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover ein Musikprojekt organisiert, in dem Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, gemeinsam türkische, russische und deutsche Lieder singen. „Menschen, die sonst nicht zusammentreffen würden, kommen hier durch...

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben

Schritt für Schritt in ein eigenständiges Leben Hannover/Nordstadt-/Linden. Kein Ausbildungsplatz, keine Arbeit, keine Wohnung. Das war die Lebensperspektive für immer mehr Jugendliche nach ihrer Schulzeit Anfang der 90er Jahre. Dass es auch anders gehen kann, zeigte die AWO Region Hannover damals mit ihren Projekten in der Jugendsozialarbeit....

Suche