“Ein schönes Vorhaben” - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, 2. von links) hatte kürzlich die Baustelle des künftigen AWO Servicehauses für Seniorinnen und Senioren in Bolzum besucht und das Projekt gelobt.

AWO lädt zur Besichtigung ein

Servicehaus Bolzum: Interessierte können sich die Wohnungen am 20. August ansehen

Hannover/ Bolzum. Es geht voran auf der Baustelle im Meffertweg 2 (Ecke Marktstraße) in Bolzum. Am Standort der ehemaligen Gaststätte „Bolzumer Stuben“ baut die AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH derzeit ein Servicehaus mit elf seniorengerechten Wohnungen, einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für pflegebedürftige, überwiegend demenziell erkrankte, Menschen sowie eine Tagespflege für Seniorinnen und Senioren.

Interessierte können nun am Dienstag, 20. August 2019, um 17 Uhr die barrierefreien Wohnungen sowie die Räumlichkeiten der Pflegewohngemeinschaft besichtigen.

Gemeinschaftlich Wohnen – das ist die Idee für die elf Wohnungen. Menschen ab 55 Jahre – alleinstehend oder Paare – leben Tür an Tür in ihren eigenen Wohnungen und unterstützen sich gegenseitig in ihrem Alltag. Anfänglich werden sie von einer Mitarbeiterin der AWO dabei begleitet, gemeinsam ein Klima für eine gute und verlässliche Hausgemeinschaft zu entwickeln. Zum Jahreswechsel sollen die 2-3 Zimmerwohnungen bezugsfertig sein. Vier der kleineren Wohnungen sind Belegrechtswohnungen, also für ältere Menschen mit einem Wohnberechtigungsschein anmietbar. Eine Kerngruppe besteht bereits, weitere Interessierte sind herzlich willkommen.

Die Pflegewohngemeinschaft mit 12 Einzelzimmern und Gemeinschaftsbereichen wird zukünftig vom Pflegeteam Sehnde betreut.

Um Anmeldung zur Besichtigung wird unter Tel 0511 21978-173 gebeten.

Weitere Informationen bei der AWO Seniorenarbeit Stephanie Böhm unter der Telefonnummer  0511 21978-173 oder per E-Mail an stephanie.boehm@awo-hannover.de

“Ein schönes Vorhaben” - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, 2. von links) hatte kürzlich die Baustelle des künftigen AWO Servicehauses für Seniorinnen und Senioren in Bolzum besucht und das Projekt gelobt.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
3000 Schokohasen werden verteilt

3000 Schokohasen werden verteilt Hannover. Eine kleine Aufmerksamkeit in schwierigen Zeiten: Das Logistikzentrum der Deutschen Bahn hat der AWO Region Hannover 3000 Schoko-Osterhasen übergeben, die nun an die Mitarbeitenden und Bewohnerinnen und Bewohner der AWO Pflegeheime sowie an andere Einrichtungen der AWO verteilt werden. Dirk...

„Wir sehen die Not der Eltern“

„Wir sehen die Not der Eltern“ Die 48 Kindertagesstätten der AWO Region Hannover sind wegen des Coronavirus seit mittlerweile mehr als 14 Tagen geschlossen. In einem Interview erläutert Ingrid Kröger, Leiterin des Fachbereichs Tageseinrichtungen für Kinder bei der AWO, die derzeitige Situation in den Kitas. Die 48...

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO

Das Offene-Ohr-Telefon der AWO Region Hannover. Die AWO Region Hannover bietet ab sofort den Sonderdienst „Das Offene Ohr-Telefon“ an. Unter der Telefonnummer 0511 21978-1288 können Ratsuchende anrufen, die schnelle Hilfe und Unterstützung während der Corona-Pandemie benötigen. In dieser Zeit ist es wichtig, direkte Kontakte zu meiden...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+