Jubel bei den Kindern: ffn-Moderatorin Caro Gawehns (vorn, mit blauem Sakko) überbrachte die freudige Nachricht heute morgen gleich persönlich.

AWO Kita gewinnt bei Radio ffn

Familienzentrum Ibykusweg: Radiosender hilft bei der Reparatur des Piratenschiffs auf dem Außengelände

Hannover-Misburg. „Ahoi, Captain – Ihr habt drei ausgespielte Songs Zeit und wir übernehmen eure Rechnung oder Wunschrechnung.“: Diesen Satz hörte Anastasia Golz heute morgen im Halbschlaf und war sofort hellwach. Die Mutter einer Tochter, die die Kita des AWO Familienzentrums Ibykusweg in Misburg besucht, hatte als Wunschrechung die Kostenübernahme für die Reparatur des Piratenschiffs auf dem Außengelände der Kita eingereicht. Sie rief sofort bei dem Radiosender an und gewann. Radio ffn-Moderatorin Caro Gawehns überbrachte die freudige Nachricht heute morgen gleich persönlich – zur großen Freude der Kinder.

„Welche Wünsche hast Du?, fragte Anastasia Golz ihre Tochter Elisabeth. „Ich will, dass das Schiff wieder heile wird.“ Gemeint war das Piratenschiff auf dem Außengelände ihrer Kita. Da beschloss Golz, diesen Wunsch bei der Radio ffn-Aktion „ffn zahlt deine Rechnung! …und deine Wunschrechnung“ einzureichen. Die Schwierigkeit: Wer gelost wird, muss bei der Bekanntgabe ffn hören und hat drei Lieder Zeit, sich beim Sender zu melden – nur so wird aus dem Losglück ein Gewinn. Vier Wochen lang stellte sich Golz den Wecker, um den Radiosender schon ab 6 Uhr zu hören. Und heute war es dann soweit: Ihr Wunsch wurde ausgelost und in „maritimer Sprache“ bekanntgegeben. „Ich habe im Halbschlaf gehört, wie die Moderatoren etwas von Piraten erzählten und war sofort hellwach“, berichtet Golz. Sie schaffte es rechtzeitig anzurufen und nur wenige Stunden später stand Radio ffn-Moderatorin Caro Gawehns auf dem Außengelände der AWO Kita und überbrachte die Nachricht persönlich – zur großen Freude der Kinder.

4300 Euro erhält die Kita für die Reparatur des Mittelschiffs. „Ich bin überwältigt – wir freuen uns sehr“, sagte Eva Lüttge, Leiterin der AWO Kita. Die Kita hatte bereits beim Sommerfest selbstgemachte Marmelade verkauft, um Geld für die Reparatur zu sammeln. Außerdem hatte der AWO Ortsverein Misburg 200 Euro gespendet.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Stromspar-Check entlastet wieder Einkommensschwache

Stromspar-Check entlastet wieder Einkommensschwache Die Beratungen im Stromspar-Check gehen weiter. Nachdem sie coronabedingt unterbrochen waren, nehmen die AWO Region Hannover und die Klimaschutzagentur Region Hannover, das Angebot wieder auf. Es richtet sich an einkommensschwache Haushalte, die ihren Stromverbrauch und damit ihre Kosten clever nach...

Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder

Schuldnerberater fordern grundlegende Hilfe für in Armut lebende Kinder 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armutsverhältnissen. In der Region Hannover beziehen rund ein Viertel der Familien Sozialleistungen nach Hartz IV. Kommt es zur Überschuldung übertragen sich die Sorgen und Probleme der Eltern auch auf die Kinder. Deshalb...

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote

AWO Familienbildung in Corona-Zeiten: Eltern freuen sich über die Angebote „Wir sind traurig darüber, dass wir die vielen Eltern und Kinder im Moment nicht treffen können“, sagt Beate Kopmann, Leiterin der Familienbildung der AWO Region Hannover. Die Angebote für die Kinder und Eltern in den verschiedenen Stadtteilen werden wegen der...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+