Timm Stellmacher, Leiter des AWO Familienzentrums Gottfried-Keller-Straße.

„Alle sollen kommen können“

Timm Stellmacher ist der neue Leiter des AWO Familienzentrums Gottfried-Keller-Straße

Region Hannover/ Hannover-List. Timm Stellmacher leitet seit Anfang Mai das AWO Familienzentrum Gottfried-Keller-Straße der AWO Region Hannover. Der ausgebildete Erzieher, studierte Sozialpädagoge und Early Excellence Experte bringt langjährige Leitungserfahrungen im Bereich Kita und Familienzentrum mit. „Ich wollte mich nach 20 Jahren bei der Stadt Hannover verändern, einen anderen Träger mit neuen Einrichtungen kennenlernen, schauen wie es bei anderen läuft.“ Meike Schmitz, die das AWO Familienzentrum fünfzehneinhalb Jahre geleitet hat und im Frühjahr in die neue AWO Kita nach Wunstorf gewechselt ist, habe ihn angesprochen, ob er sich nicht auf ihre Stelle bei der AWO bewerben möchte. „Die Ausschreibung und die AWO als Sozialverband mit ihrer Arbeit in ganz unterschiedlichen Bereichen haben mich gereizt“, sagt der 41-Jährige.

Stellmacher ist vom Konzept Familienzentrum – als zentrale Anlaufstelle für die Kinder und Familien, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil, überzeugt, wie er betont. Für ihn sei es wesentlich, die Vielfalt der Menschen im Stadtteil, auch in die Einrichtung zu holen. „Alle sollen zu uns kommen können.“ Er stehe voll hinter den Strukturen und Inhalten wie dem Early Excellence Ansatz, bei dem es darum geht die Potenziale jedes Kindes zu erkennen und zu fördern. Für die pädagogische Arbeit sei es sehr wertvoll, dass auch die Eltern häufiger im Haus sind und mit eingebunden werden.

Die Arbeit im Familienzentrum in der List gefalle ihm sehr. Es sei ein tolles Haus mit schönen Räumen, die viele Möglichkeiten bieten – mit richtigen Eltern-Bildungs-Räumen, freut sich Stellmacher, der selber auch Vater von drei Kindern ist. Die gute Arbeit in der Einrichtung möchte er fortführen und weiter vorantreiben. Demnächst stehe die Veränderung der Spielmöglichkeiten für die Krippenkinder auf dem Außengelände an. So soll der Sandkasten ausgetauscht und mit einem Sand- und Wasserspieltisch ausgestattet werden. Darüber hinaus möchte Stellmacher für die Krippenkinder eine Nestschaukel anschaffen.

Wichtig ist es ihm, das Team an allen Entscheidungen zu beteiligen und sie mit ins Boot zu holen. Er freue sich schon auf die Studientage im Herbst zu den Themen, Kommunikation und Willkommenskultur. „Ich bin ein Teamplayer.“ Mit seinen 2,05 Meter Körpergröße spiele er zwar kein Basketball, bringe aber anderen Menschen in seiner Freizeit das gemeinsam Tanzen – Standard und Latein – bei, erzählt Stellmacher lachend. Und das funktioniere nur, wenn die Beteiligten sich zugewandt begegnen, gegenseitig zuhören und ernst nehmen. Von seinem Team habe er bisher viel Unterstützung erfahren. Auch das Konzept des Mentoring – neue Mitarbeitende bekommen eine/n feste/n Ansprechpartner/in für alle Dinge, die die AWO betrifft, sei gut. Man werde gleich mitgenommen, betont Stellmacher.

Zum Hintergrund:
In der Kindertagesstätte und Familienzentrum Gottfried-Keller-Straße der AWO Region Hannover werden 77 Kinder betreut. Das Betreuungsangebot umfasst 27 Ganztagsplätze für Kinder im Alter von 8 Wochen bis 3 Jahren und 50 Ganztagsplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.
Im Familienzentrum steht die ganze Familie mit ihren sozialräumlichen Bedingungen im Mittelpunkt. Hier werden die Leistungen der Kindertagesstätten mit Angeboten der Beratung und Bildung für Familien zusammengeführt. Dazu gehören unter anderem Gruppen für Babys und Kleinkinder, Kinderspielkreise, kulturelle Angebote, Familien- und Sozialberatung, Bildungsveranstaltungen sowie zum Beispiel ein Elterncafé. Die Angebote stehen allen Familien im Stadtteil offen.

Text: Gaby Kujawa, Foto: Christian Degener

Timm Stellmacher, Leiter des AWO Familienzentrums Gottfried-Keller-Straße.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Vom Hort zum Ganztag

Vom Hort zum Ganztag Region Hannover/ Hannover-Vahrenwald. Nach 17 Jahren ist Schluss: Der AWO Hort in der Grundschule Alemannstraße hat sich jetzt mit einem kleinen Abschiedsfest von den Kindern verabschiedet. Es ist der erste AWO Hort, der schließen muss. Nach den Sommerferien gibt es...

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer

Mehr als 4000 Euro für Unwetter-Opfer Region Hannover/ Hannover. Tausende Menschen blicken nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Trümmer ihrer Existenz. Viele verloren in den Fluten auch all ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben wie zum Beispiel Familienfotos. „Die Dimension des Unwetters ist...

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet

Sprach- und Teilhabeprojekt erfolgreich beendet Region Hannover/ Hannover. Seit dem Jahr 2017 besteht eine kooperative Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, der Flüchtlingshilfe des Volkswagen Konzerns und der Landeshauptstadt Hannover im Bereich der berufsbezogenen Deutschförderung für Geflüchtete. Umgesetzt wurden mittlerweile drei Projektphasen von „Deutsch 360 Grad“...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+