Jörg Schiereck (links), Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank in Döhren, überreichte Mitarbeiterinnen der AWO Kita Freytagstraße sowie Vertreterinnen und Vertretern von fünf weiteren Einrichtungen einen symbolischen Scheck.

800 Euro für die AWO Kita Freytagstraße

Hannoversche Volksbank hat symbolischen Scheck überreicht

Hannover/Südstadt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende die Arbeit der Kindertagesstätte unterstützen können“, sagte Jörg Schiereck, Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank in Döhren, und überreichte Sandra Gebhardt, Leiterin der AWO Kita Freytagstraße, heute einen symbolischen Scheck in Höhe von 800 Euro. Das Geld stammt aus den Reinerträgen des VR-GewinnSparens der genossenschaftlichen Bankengruppe (siehe Hintergrund weiter unten). Neben der AWO Kita erhielten fünf weitere Einrichtungen Geld einen symbolischen Scheck überreicht.

Die Kindertagesstätte und die Volksbank beteiligen sich schon seit einigen Jahren an gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen, wie das Weihnachtsbaumschmücken oder der Schultütenwettbewerb. „Im Dezember hatten wir das große Glück, für die Auslosung am Gewinnsparen vorgeschlagen zu werden“, freut sich Gebhardt. „Ein Teil des Spieleinsatzes dieses für unsere Kunden vorgehaltenen Angebotes fließt dabei in gemeinnützige Projekte in der Region“, berichtete Schiereck.

Mit dem Geld will die Kita einen Snoezelenraum einrichten. „Wir arbeiten seit mehr als fünf Jahren in Krippe und Kindergarten integrativ“, betonte Gebhardt. Zur Integration gehöre auch ein gemütlicher Rückzugraum zur Entspannung und Erholung für die Kinder, in dem sie bequem liegen oder sitzen können und sich wohlfühlen. Ein solcher Raum sei schon lange unser Wunsch, so Gebhart. „Mit der Spende können wir unsere Pläne jetzt umsetzen.“

Zum Hintergrund I:

In der Kindertagesstätte Freytagstraße der AWO Region Hannover werden 125 Kinder betreut. Das Angebot umfasst: 14 Ganztagsplätze für Kinder von 18 Monaten bis 3 Jahren, 18 Ganztagsplätze in einer integrativen Gruppe für Kinder von 3 bis 6 Jahren, 48 Ganztagsplätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren, 25 Ganztagsplätze in einer altersübergreifenden Gruppe und 20 Plätze in einer Hortgruppe.

Zum Hintergrund II:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor über 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an. Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.

Jörg Schiereck (links), Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank in Döhren, überreichte Mitarbeiterinnen der AWO Kita Freytagstraße sowie Vertreterinnen und Vertretern von fünf weiteren Einrichtungen einen symbolischen Scheck.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
“Hanau hat gezeigt, wie aus Worten Taten werden”

“Hanau hat gezeigt, wie aus Worten Taten werden” Hannover. Rund 3000 Menschen haben heute anlässlich des rassistischen Mordanschlags in Hanau am vergangenen Mittwoch unter dem Titel “Hannover gegen Rassismus. Hannover für Vielfalt!” auf dem Platz an der Marktkirche demonstriert. Zu der Kundgebung hatte das Bündnis “Bunt statt braun” aufgerufen, dem...

Die Koordinatorin

Die Koordinatorin Hannover-Nordstadt. Von der Kita zum Familienzentrum: Die AWO Einrichtung Klaus-Müller-Kilian-Weg bietet seit Januar bedarfsgerechte Angebote für die ganze Familie in der hannoverschen Nordstadt an. Eine zentrale Rolle wird dabei Nina Teichert-Bozoglan zuteil – sie ist die neue Koordinatorin des Familienzentrums...

„Fit fürs Leben“

„Fit fürs Leben“ Hannover-Badenstedt. Auf den Tischen stehen Zutaten wie Reis, verschiedenes Gemüse, Lachs und Algenblätter. Den Jugendlichen im Jugendtreff „El Dorado“ in Badenstedt ist schnell klar, was heute auf dem Speiseplan steht. „Wir wollen gemeinsam Sushi zubereiten“, sagt Julian Jaschinger, selbstständiger Ernährungswissenschaftler....

Suche