Die Gäste verbringen die Zeit in der Tagespflege mit gemeinsamen Aktivitäten in familiärer Atmosphäre, hier mit Tagespflegeleiterin Nadine Nissen.

10 Jahre Tagespflege in der City Park Residenz

AWO bietet in Langenhagen eine Rundum-Versorgung für ältere Menschen unter einem Dach

Langenhagen. Am 1. September 2010 öffnete die erste Tagespflegeeinrichtung der AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH in Langenhagen ihre Türen. In den Räumen des ehemaligen Schlecker-Marktes der Walsroder Straße 113 ist seitdem ‚neues Leben‘ entstanden. Großzügige, helle und behindertengerechte Räume mit einem schön angelegten Garten stehen den Tagespflegegästen auf rund 300 Quadratmetern zur Verfügung.

Die Mitarbeiterinnen und Gäste der Tagespflege haben das zehnjährige Jubiläum zusammen auf der großen Sonnenterrasse gefeiert und mit einem Glas Sekt angestoßen. Pflegedienstleiterin Manuela Schneemann bedankte sich bei der Leiterin der Tagespflege Nadine Nissen und dem Team für die tolle geleistete Arbeit. „Wir freuen uns auf viele weitere Jahre.“

Erfahrene Pflege- und Betreuungskräfte kümmern sich von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 16. 30 Uhr um die Tagespflegegäste. „Sie können hier bei uns in familiärer Atmosphäre aktive und ausgefüllte Tage verbringen mit gemeinsamen Aktivitäten wie Kochen, Turnen, Singen oder Spielen“, erklärt Nissen. Der Tagesablauf richte sich nach deren Fähigkeiten und Wünschen. Für den Transport von und zur heimischen Wohnung steht ein hauseigener Fahrdienst zur Verfügung. AWO Mitarbeiter Dieter Szymczack holt die Gäste je nach Bedarf ab und bringt sie wieder nach Hause.

Die Tagespflege ist dem betreuten Wohnen, der ambulanten Pflege und der City Park Residenz angegliedert. „Sie ist ein Ort für ältere, pflegebedürftige Menschen, die sich Gesellschaft und Abwechslung im Alltag, aber auch die Sicherheit therapeutischer und pflegerischer Betreuung wünschen“, betont Jan Behnen, Leiter der City Park Residenz. Menschen so lange wie möglich das eigene Zuhause zu erhalten, sei oberstes Ziel der Tagespflege. Gleichzeitig soll pflegenden Angehörigen Entlastung geboten werden. Dieses Angebot unterstützen auch die Krankenkassen, die einen großen Teil der Kosten übernehmen. „Durch die enge Vernetzung der einzelnen Bereiche bieten wir für ältere Menschen in Langenhagen eine Rundum-Versorgung unter einem Dach“, freut sich Dirk von der Osten, Geschäftsführer der AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH.

Die Gäste verbringen die Zeit in der Tagespflege mit gemeinsamen Aktivitäten in familiärer Atmosphäre, hier mit Tagespflegeleiterin Nadine Nissen.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
 „Meine Bürotür ist immer geöffnet“

 „Meine Bürotür ist immer geöffnet“ Region Hannover/ Langenhagen-Kaltenweide. „Ich wollte eigentlich nicht Erzieherin werden“, sagt Manuela Sternberg und lacht. Doch dann kam alles anders für die neue Leiterin der AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum „Sonnenblume“ in Langenhagen-Kaltenweide. Mit 17 Jahren zog sie von Zuhause aus und...

Quiz zum Thema Klimaschutz – Jetzt mitmachen!

Quiz zum Thema Klimaschutz – Jetzt mitmachen! Region Hannover. ❤️➡️💚 Habt Ihr Lust auf ein kleines Quiz, bei dem es etwas zu gewinnen gibt? Die Klimaschutzagentur Hannover und die AWO Region Hannover kooperieren seit Jahren bei den kostenlosen Stromspar-Checks für einkommensschwache Haushalte – ein neuer Projektbaustein startet...

Die AWO hilft, das Klima zu schützen

Die AWO hilft, das Klima zu schützen Region Hannover. Plastikflaschen einsparen, Lebensmittel regional kaufen und richtig lagern, Müll trennen oder am besten vermeiden: Im Alltag kann jeder Haushalt mit kleinen Verhaltensänderungen das Klima schützen. Klimaschutz im Alltag heißt jetzt ein neuer Baustein des Erfolgsprojekts Stromspar-Check. Bereits seit...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+