Eine bunte Spiele-Welt: Diese Spiele haben Kitaleiter Heiko Herbst und sein Team bereits von der Spende bestellt. Ab Montag können sie von den Kindern ausgeliehen werden.

Neue Brettspiele in der AWO Kita Langenkampstraße

Verein Spiel des Jahres spendete 500 Euro - Kita richtet Ludothek ein - Stadtsparkasse Barsinghausen gibt 700 Euro für Regale

Region Hannover/ Barsinghausen. Die Kindertagesstätte Langenkampstraße der AWO Region Hannover in Barsinghausen hat vom Verein Spiel des Jahres eine Spende in Höhe von 500 Euro erhalten. Mit dieser Spende konnte die Kita eine Vielzahl neuer Brettspiele anschaffen, die den Familien jetzt im Rahmen eines Brettspieltages vorgestellt wurden. „Die Kinder und ihre Familien waren begeistert dabei und haben die neuen Spiele ausprobiert“, sagt Heiko Herbst. „Alle hatten viel Spaß und es war schön zu sehen, sie die Spiele die Kinder zusammenbringen und zum gemeinsamen Spielen anregen“, freut sich der Kitaleiter.

Und nicht nur das – die Kita richtet außerdem eine Ludothek ein, also eine Bibliothek für Spiele. Die Ausleihmöglichkeit startet schon in der nächsten Woche. Ausgeliehen werden können alle Spiele, die die Kita von der 500-Euro-Spende gekauft hat. „Das ist nachhaltig – jedes gekaufte Spiel wird dann von vielen Familien verwendet. Sonst kauft sich jede Familie viele Spiele – und manche spielt man ohnehin nur einmal und dann liegt es rum“, sagt Herbst. Damit die Spiele übersichtlich verstaut werden können, braucht es Regale – und dafür spendet die Stadtsparkasse Barsinghausen 700 Euro. „Auch das freut uns sehr, das ist eine tolle Unterstützung“, so der Kitaleiter.

Die Kita hat viele abwechslungsreiche Spiele gekauft – für jede und jeden sei etwas dabei. „Das ist mein Lieblingsspiel“, sagt Karina und deutet auf „Da ist der Wurm drin“. „Wann kann ich es ausliehen“, will die Sechsjährige wissen. „Ab Montag geht es los, dann kannst du es für eine bestimmte Zeit mit nach Hause nehmen“, so Herbst. Das Spiel fördere das logische Denken. Konzentration und Wahrnehmung sind bei „Die Geistertreppe“ wichtig – dieses Spiel hat sich Julian bereits reserviert. „Das macht richtig viel Spaß“, sagt der Vierjährige. 

Solche Spiele seien ein wichtiger Bestandteil der frühkindlichen Pädagogik. „Gemeinsame Spiele fördern nicht nur die kognitive Entwicklung der Kinder, sondern stärken auch das soziale Miteinander. Sie lernen, Regeln zu befolgen, Rücksicht zu nehmen und miteinander zu kommunizieren. Diese Fähigkeiten sind unersetzlich für ihre persönliche Entwicklung“, betont Heiko Herbst. Und natürlich machten sie auch eine Menge Spaß.

Foto: Christian Degener/AWO, Text: Christian Degener, Gaby Kujawa/AWO

Eine bunte Spiele-Welt: Diese Spiele haben Kitaleiter Heiko Herbst und sein Team bereits von der Spende bestellt. Ab Montag können sie von den Kindern ausgeliehen werden.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gaby  Kujawa
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-261
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Christian Degener
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover
Tel. 0511 8114-259
Fax: 0511 8114-250
E-Mail
Beitrag teilen:
Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben

Anlaufstelle für Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsleben Region Hannover/ Hannover. Der Integrationsfachdienst der AWO Region Hannover ist die erste Anlaufstelle für schwerbehinderte, ihnen gleichgestellte, sowie von Behinderung bedrohte Menschen im Arbeitsleben und deren Arbeitgebern. Leiterin Susanne Kretschmer und ihr Team stehen sowohl Arbeitnehmenden als auch Arbeitgebern mit...

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“

„Ein Ehrenamt stärkt das Selbstbewusstsein!“ Region Hannover/ Hannover. Bei der AWO Region Hannover engagieren sich rund 700 Ehrenamtliche und Freiwillige regelmäßig oder projektbezogen in den verschiedenen Bereichen. In der neuen Ausgabe unseres Magazins “AWO ImPuls” stehen die ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt – mit ihren persönlichen...

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen

Mühlenberg: Kinder lernen schwimmen Region Hannover/ Hannover. In einem zweiwöchigen Intensivkurs haben jetzt zwölf Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 11 Jahren aus dem Stadtteil Mühlenberg schwimmen gelernt. Der zweiwöchige Kurs fand in der AWO Welle, dem kleinen Schwimmbad in Hannover-Linden, statt...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+