Übergangswohnen

Die AWO Region Hannover hat Anfang Februar  sogenannte Übergangswohnungen in Betrieb genommen, die Frauen nach ihrem Aufenthalt in einem Frauenhaus bewohnen können. Das Übergangswohnen der AWO Region Hannover ist vorrangig für Frauen und Kinder vorgesehen, die keinen anonymen und geschützten Frauenhausplatz mehr benötigen und vorher in einem der drei Frauenhäuser in der Region Hannover untergebracht waren.

  • Aufenthalt: drei bis zwölf Monate
  • Die Miete für die Wohnungen bezahlen die Bewohnerinnen entweder selbst, wenn sie über genügend eigenes Einkommen verfügen oder das Jobcenter, wenn sie ALG II oder Sozialhilfe beziehen.

Das Übergangswohnen der AWO bietet Raum für maximal sieben Frauen und 16 Kindern in abschließbaren Wohnungen mit zwei oder drei Zimmern und einem Garten, den sie gemeinsam nutzen können.

Unsere Pressemitteilung zur Inbetriebnahme des Übergangswohnens finden Sie hier: https://bit.ly/2TKdxjb

Die Kinder bestimmen mit

Die Kinder bestimmen mit Region Hannover/ Hannover. Darf ein Kind entscheiden, mit wem und wo es spielen möchte? Darf es schlafen, wann es will oder sind feste Zeiten notwendig? Was dürfen sie selbst entscheiden und wo bestimmen die Eltern und Erzieherinnen mit? Mit diesen...

„Nein zu Gewalt gegen Frauen“

„Nein zu Gewalt gegen Frauen“ Region Hannover/ Lehrte. „Wir sagen Nein zu Gewalt gegen die Frauen“ – so die Aufschrift der Fahne, vor der sich heute Bürgermeister Frank Prüße, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Freya Markowis und Brigitte Mende von der AWO Frauenberatungsstelle anlässlich des Internationalen Tages gegen...

Häusliche Gewalt: Experten in Telefonsprechstunde

Häusliche Gewalt: Experten in Telefonsprechstunde Region Hannover/ Burgdorf. Die Frauenberatungsstelle Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze der AWO Region Hannover hat sich anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen an einer telefonischen Sprechstunde mit Expertinnen und Experten in Burgdorf beteiligt. In der Zeit von 10...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+