Berufspraktikum Soziale Arbeit WH Nordfelder Reihe

Wohnheim  „Nordfelder Reihe“

Wohnen und Tagesstruktur für Menschen mit seelischen Behinderungen

Berufspraktikum Soziale Arbeit

ab 01.09.2019 oder später

Aufgaben und Einsatzbereich:

  • Individuelle Betreuung und Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner im Alltag
  • Arbeit im Bezugspersonensystem
  • Führen regelmäßiger Einzelgespräche
  • Führen von Informations- und Aufnahmegesprächen
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Betreuerinnen und Betreuern, Angehörigen und weiteren Kooperationspartnern
  • Leitung von Gruppen für die Bewohnerinnen und Bewohner
  • Allgemeine und klientenbezogene Verwaltungsaufgaben
  • Teilnahme an Teamsitzungen, Supervisionen und Fallbesprechungen

Arbeitszeit: 38,50 Wstd.

 

Dienstzeiten: Schichtdienst werktags zwischen 7:30 Uhr und 19:00 Uhr.  

Keine Wochenend- oder Nachtdienste

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit
  • Interesse für Beziehungsarbeit mit Menschen mit seelischen Behinderungen
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft im Schichtdienst zu arbeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit EDV (MSOffice)
  • Wünschenswert: PKW-Führerschein

Wir bieten:

  • einen interessanten Platz für das Berufspraktikum bei einem erfahrenen, vielseitigen und überkonfessionellen Träger
  • Regelmäßige Anleitungsgespräche und eine ausführliche Einarbeitung
  • Möglichkeiten für Fortbildungen und Hospitationen
  • Eigenverantwortliches Arbeiten in einem multiprofessionellen Team
  • Regelmäßige Supervision und Fallberatung
Bewerbung per Mail

marco.schomakers@awo-hannover.de

agnieszka.dudzic@awo-hannover.de

Bewerbung per Post

Wohnheim Nordfelder Reihe

Marco Schomakers

Nordfelder Reihe 25

30159 Hannover

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Marco Schomakers unter Tel.: 0511/1316917

AWO Print Logo
Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere

Das „Offene Ohr Telefon“ kommt gut an: Schnelle Hilfe für Ältere „Die Resonanz steigt“, sagt Stephanie Böhm, Mitarbeiterin der AWO Seniorenarbeit, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Christiane Adolph das „Offene Ohr Telefon“ – den neuen AWO Sonderdienst für ältere Menschen – organisiert. Am ersten Tag hätten acht Menschen angerufen, davon zwei...

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote

“Gedächtnistraining to go”: Soziale Teilhabe durch kreative Angebote „Jetzt bekommen die Gruppenteilnehmenden Denksportaufgaben für zuhause“, sagt Jeanette Kießling. Die pädagogische Mitarbeiterin der Seniorenarbeit der AWO Region Hannover ist als Sozialberaterin zuständig für eine Spar+Bau-Seniorenwohnanlage in Groß-Buchholz, in der in normalen Zeiten verschiedene Aktionen für die Mieterinnen und Mieter...

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet

Familien- und Sozialberatung hat die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet Die Familien- und Sozialberatungsstelle der AWO Region Hannover ist auch weiterhin zu erreichen. „Wir haben fast alle Beratungen (ausgenommen der Schwangerschaftskonfliktberatungen nach Paragraf 218) auf Telefonberatung umgestellt und deswegen unsere Erreichbarkeit ausgeweitet“, sagt Einrichtungsleiterin Bettina Kubis. Anrufe werden montags bis...

Suche
Coronavirus: Aktuelle Informationen aus unseren Einrichtungen.Weitere Informationen
+